Myhair

01.02.2015 | von: | Kategorie: Gesundheit & Fitness Schlagworte: ,
Funktionsumfang
Nutzerfreundlichkeit
Datenschutz
Preis/Leistung
Durchschnitt:
Gesamtbewertung:
Eure Bewertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Um eine Bewertung abzugeben, fahre einfach mit der Maus über die entsprechende Anzahl an Sternen und mach einen Linksklick.
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Myhair

„Ähm also…blonde Haare sind ja auch mal äähm…interessant!“ – Genau solchen Sätzen soll die App Myhair entgegen wirken. Bevor man den Friseurtermin festlegt, kann man hier erst einmal testen, ob bestimmte Frisuren zum eigenen Typ passen oder nicht.

Auf das Wesentliche fokussiert – die Funktion(en) im Überblick

Bei dieser Anwendung sollte man keine allzu großen Erwartungen an die Multifunktionalität haben. Es geht wirklich einfach nur um das Testen von Frisuren und genau das ist auch die einzige Funktion der App. Auf einem eigenen Foto können unterschiedliche Haarformen als Overlay ausprobiert werden und bei Bedarf kann das Ergebnis in der Social Media Welt geteilt werden.

Wie gut ist der virtuelle Friseur? – Handhabung und Optik

Myhair ist eine App mit sehr einfachem Design ohne viel „Schnickschnack“. Hier wäre sicherlich noch Luft nach oben gewesen, allerdings stört es auch nicht und die funktionalen Punkte sind alle optimal erfüllt (Lesbarkeit etc.).

Nach dem Laden der Anwendung kann man zwischen einem Foto aus der eigenen Handygalerie oder einem neuen Foto auswählen. Nun gilt es die eigenen Strähnen so gut es geht zu bändigen, damit möglichst wenig von den eigenen Haaren zu sehen ist.
Für diejenigen Personen ohne „Selfiestange“ oder Frontkamera, ist es besser einen Mitmenschen um Hilfe zu bitten, da sonst das Foto nicht wirklich frontal wird.

Und nun war es das eigentlich auch schon, denn nach kurzer Verarbeitungszeit legt die App die erste Frisur auf das Bild. Was sehr einfach klingt, ist leider auch etwas negativ, denn es gibt nur die Möglichkeit die neuen Haare zu verschieben und in der Größe zu verändern. Sowohl eine Veränderung der Breite, als auch andere Aspekte der Personalisierung sind nicht machbar. Dadurch sieht das Ganze doch ziemlich unnatürlich auf, obwohl sich das auch ein wenig nach der jeweiligen Frisur richtet.

Wie viel Klatsch und Tratsch herrscht im Salon? – Das will die App wissen…

Alle Funktionen der App sind kostenlos und es ist keine Registrierung erforderlich. Nur wenn man das fertige Bild teilen möchte, braucht man eine Internetverbindung.
My Hair greift nur auf die Kamera des Smartphones zu.

Fazit:

Seien wir ehrlich… Eine Beratung beim Friseur kann diese App definitiv nicht ersetzen, aber der Fun-Faktor ist riesengroß!