Soundhound (Kostenlose Version)

05.01.2016 | von: | Kategorie: Lifestyle Schlagworte: , , ,
Funktionsumfang
Nutzerfreundlichkeit
Datenschutz
Preis/Leistung
Durchschnitt:
Gesamtbewertung:
Eure Bewertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Um eine Bewertung abzugeben, fahre einfach mit der Maus über die entsprechende Anzahl an Sternen und mach einen Linksklick.

Soundhound – Die Musikbibliothek für Dein Smartphone

Wer kennt das nicht – Ihr seid unterwegs und hört ein Lied, welches ihr zwar kennt, aber wie sehr ihr Euch auch anstrengt, ihr kommt nicht darauf von wem es ist. Hier kann Euch ab sofort Euer Smartphone helfen, mit der App Soundhound.

Achtung, App hört mit

Songs erkennen und möglichst viele Infos zu den Titeln bereit stellen. Das sind die Grundfunktionalitäten dieser App. Für das elementare, das Erkennen der Musik, braucht ihr die laufende App einfach an das Wiedergabegerät halten. Das funktioniert auch sehr gut, die Musikbibliothek konnte allen Tests standhalten. Alternativ könnt ihr auch singen oder summen … nun ja, dass die App hier in 4 von 5 Fällen versagt hat, könnte man auch meinem musikalischen Können zuschreiben. Lediglich Highway to Hell von ACDC konnte ich täuschend echt wiedergeben, so dass die App es erkannt hat.

Wenn die App einen Titel erkannt hat, werden Euch alle möglichen Infos angezeigt. Interpret, Album, Hörprobe und Videos. Natürlich auch inkl. der obligatorischen Kaufoption. Wenn ihr Euch registriert, könnt Ihr Eure „Suchaufträge“, bzw. deren Ergebnisse speichern.

Zusätzlich zu diesen Funktionen sichert sich die App Ihre Daseinsberechtigung durch weitere News, Toplisten und Musikvorschläge.

Optik und Handhabung – Das Auge hört mit

Nun ja, optisch gesehen wirkt die App zu Beginn etwas überladen. Viele, unterschiedlich gestaltete Elemente kämpfen um den Platz auf dem Bildschirm. Wenn man sich jedoch daran gewöhnt hat, kann man damit leben.

Von der Nutzerfreundlichkeit her sind die Kernfunktionen schnell und einfach zu bedienen. Auch die kritisierte Startzeit der App kann ich auf meinem S4mini nicht nachvollziehen. Vom Start, bis zur Erkennung des Songs vergehen lediglich wenige Sekunden.

Was etwas nervt, ist die aufploppende Werbung, aber dafür gibt es ja schließlich die Premium-Kauf-Version (finde ich persönlich unnötig).

Berechtigungen und Datenschutz

Hier schlägt die App ganz schön zu. Jedoch muss man sagen, dass alle Angaben Ihre Berechtigung haben. Den Standort „braucht“ die App wohl für die Musik-Weltkarte, bzw. unseren Platz darin. Folgendes müsst Ihr freigeben:

  • Standort
  • Fotos, Medien, Dateien
  • Mikrofon
  • WLAN-Verbindungseinstellungen
  • Geräte ID & Anruferinformationen

Fazit

Wer von Euch sich des Öfteren Fragen stellt, wie „Wie heißt dieses Lied nochmal?“ oder „Von welcher Band war das?“ wird mit dieser App ein glücklicheres und einfacheres Leben haben. Zumindest wenn er über den optischen Eindruck hinweg kommt. Aber grundsätzlich ist die App eine Empfehlung und die kostenlose Version ist völlig ausreichend.