Document Scanner von Softxpert

03.07.2015 | von: | Kategorie: Office & Business Schlagworte: ,
Funktionsumfang
Nutzerfreundlichkeit
Datenschutz
Preis/Leistung
Durchschnitt:
Gesamtbewertung:
Eure Bewertung:
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Um eine Bewertung abzugeben, fahre einfach mit der Maus über die entsprechende Anzahl an Sternen und mach einen Linksklick.
Docfy - Scan PDF
Preis: Kostenlos+

Document Scanner von Softxpert (Ver. 9.0.2.20150325)

Mit dieser App hast du jederzeit einen Scanner zur Hand. Die App scannt, archiviert und wandelt sogar Dokumente um.

Dokumentenscanner mit Einschränkungen

Die App unterscheidet die Scans grob in 4 Bereiche: Belege, Dokumente, Visitenkarten und Whiteboards. Dazu sind Ordner in der App vorangelegt. Es steht dir natürlich frei neue Ordner anzulegen, oder bestehende zu löschen.

Bevor du mit einem Scan loslegst, solltest du aber die Texterkennungssprache überprüfen. Englisch ist voreingestellt, auswählen kannst du zwischen 20 verschiedenen Sprachen, deutsch ist selbstverständlich auch mit dabei.

Der Scan funktioniert, wie könnte es anders sein, über die Kamera des Smartphones. Damit die Scans auch gut gelingen, werden dir ein paar nützliche Tools bereitgestellt. Zum einen lässt sich die Auflösung anpassen, aber auch Hilfslinien und eine Art Wasserwaage einblenden. So kannst du die Kamera exakt senkrecht über dem Dokument ausrichten. Ein Scan, bzw. Foto ist schnell geschossen, wenn es eine Serie an Dokumenten sein soll, so lässt sich dies ebenfalls einstellen.

Nach dem „Scan“ kannst du noch ein paar Veränderungen vornehmen, z.B. den Scan zuschneiden, Helligkeit und Kontrast ändern und viele weitere Tools. Am schnellsten geht es mit der automatischen Optimierung.

Jetzt kommt der interessante Teil, denn bisher würde jede Fotoapp ebenfalls zum gleichen Ergebnis führen. Erst die Texterkennung und der Export in ein PDF Dokument unterscheidet die App vom bloßen abfotografieren. Und genau hier ist im Test nichts passiert, der wichtigste Klick in der gesamten App, der auf „Texterkennung“, blieb ohne erkennbare Folgen.

Die App ist gut vernetzt, so kannst du die App ohne weiteres mit Google Drive oder deiner Dropbox synchronisieren.

Optik und Handhabung

Alles in allem eine gute Optik und Handhabung. Beim Verschieben von Dokumenten müssen diese zuerst ausgeschnitten und anschließend eingefügt werden. Etwas umständlich bei einem einzelnen Dokument, aber kein Hindernis. Beim Anpassen der Scans werden die Helligkeits- und Kontrast-Reglereinstellungen nicht gespeichert, wenn du anschließend den Farbmodus (z.B. schwarz-weiß, grau, etc.) änderst.

Berechtigungen, Datenschutz und Registrierung

Die App ist kostenlos und Registrieren musst du dich ebenfalls nicht. Allerdings sind einige Funktionen nicht freigeschalten. Die Premiumversion bietet einige wichtige Features, so können beliebig viele Scans getätigt werden und die Texterkennung lässt sich bearbeiten, die Werbung verschwindet natürlich auch und die Dokumente werden nicht länger mit einem Wasserzeichen dargestellt. Interessanterweise, war es im Test allerdings nicht möglich den In-App Kauf zu starten.

Berechtigungsdetails welche die App haben will:

  • Google Play-Rechnungsdienst.
  • Konten auf dem Gerät suchen.
  • Bilder und Videos aufnehmen.
  • Google-Servicekonfiguration lesen.
  • Konten auf dem Gerät verwenden.
  • Synchronisierung aktivieren oder deaktivieren.
  • Voller Netzwerkzugriff.
  • Netzwerkverbindungen anzeigen.
  • Konten erstellen und Passwörter festlegen.

Fazit:

Eine tolle App, wenn sie denn funktionieren würde. In diesem Zustand allerdings nicht mehr als eine Kombination aus Fotoapp und Filemanger.