Vetfinder

27.07.2015 | von: | Kategorie: Tiere Schlagworte: , , ,
Funktionsumfang
Nutzerfreundlichkeit
Datenschutz
Preis/Leistung
Durchschnitt:
Gesamtbewertung:
Eure Bewertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Um eine Bewertung abzugeben, fahre einfach mit der Maus über die entsprechende Anzahl an Sternen und mach einen Linksklick.
VetFinder24
Preis: Kostenlos

Vetfinder

Wenn sich das eigene Haustier verletzt, leiden Herrchen und Frauchen immer „tierisch“ mit. Meist ist schnelles Handeln und ein Gang zum Tierarzt nicht zu vermeiden.
Mit Vetfinder findet man immer den nächsten Tierarzt in der Umgebung.

Miau, Wau, Wuff – Welche Funktionen bietet die App

Die App ist in vier Bereiche mit vier unterschiedlichen Funktionen aufgegliedert. Zunächst gibt es logischerweise die Tierarztsuche. Mit Hilfe der Standorterkennung zeigt die App mit aufsteigender Entfernung die Tierärzte in der Umgebung mit Adresse an. Klickt man den Tierarzt der Wahl an erscheinen gegebenenfalls weitere Infos wie die Telefonnummer, ob er Notdienst hat, eventuell die Sprechzeiten, Leistungen, die Sprache des Tierarztes, Informationen über die Parkplatzsituation, Zahlungsmöglichkeit und weitere Angaben. Außerdem kann man, falls vorhanden, die Emailadresse, die Internetseite und die genaue Position bei Google Maps anzeigen lassen.

Neben der aufgelisteten Übersicht der Tierärzte gibt es auch eine Google Maps Karte, die alle Veterinärmediziner im Bezug zur eigenen Position anzeigt. Die Suchmöglichkeit bietet auch eine Filterfunktion nach verschiedenen Punkten wie Tierklinik, Sprache, Leistung und Anderem.
Möchte man keine Standorterkennung aktivieren, hat man natürlich auch die Möglichkeit direkt nach Postleitzahlen, Straßen oder Orten zu suchen.

Weiter geht es mit dem Punkt „Meine Tierärzte“. Hier kann man den Tierarzt seiner Wahl eintragen, der regelmäßig die eigenen Lieblinge untersucht. Wenn man einen Tierarzt hinzufügen möchte, sucht man sich aus der Liste der Mediziner den Richtigen aus und klickt auf sein Profil. Dort findet man in der unteren Leiste einen Stern und mit einem Klick auf diesen sind sämtliche Daten der Tierarztpraxis auch offline verfügbar und mit Hilfe von Pushnachrichten kann man sogar, wenn die Informationen von der Praxis in der App vermerkt werden, darüber informiert werden, wann die Praxis Urlaub nimmt und Ähnliches. Nach dem Hinzufügen erscheint unter „Meine Tierärzte“ dann die Kurzinfo des Tierarztes mit Adresse und Telefonnummer.

Kommen wir nun zum Unterpunkt „Mein Tier“. Hier kann ein Profil über das eigene Haustier angelegt werden mit Informationen wie natürlich dem Namen, der Tierart, der Rasse, dem Geburtstag und dem Geschlecht des Tieres. Anschließend kann noch ein Foto hinzugefügt werden. Hat man diese Informationen eingegeben, öffnet sich das Profil und bietet etliche weitere Möglichkeiten der Informationeneingabe (z.B. Kastration, Schulterhöhe, Farbe, Mikrochipnummer, Allergien, Medizin, Züchter,…). Nun kann man die Daten übernehmen und noch einen Tierarzt für das Tier festlegen und gegebenenfalls Notizen anlegen.

Auf dem Profil gelangen wir auch zum letzten Funktionspunkt, dem Punkt Versicherungen. Hier können Angaben über Tierversicherungen vermerkt werden.

Es ist außerdem noch möglich zwei Zusatzfunktionen gegen einen Kaufpreis freizuschalten. Zum einen ist dies ein „Schokorechner“, da Schokolade für Haustiere giftig ist und man hier ausrechnen kann wie viel das Tier gegessen hat und ab wie viel es lebensbedrohlich wird oder Ähnliches. Allerdings ist diese Erweiterung scheinbar hauptsächlich auf Hunde ausgelegt.
Des Weiteren gibt es noch einen Medikamentenplan, mit dem man die Tablettengabe für das Haustier überwachen und planen kann.

Optik und Handhabung

Die App sieht sehr modern und schön gestaltet aus. Man findet keine kitschigen Tiermotive, sondern nur selbsterklärende Symbole, die die Bedienung sehr einfach machen.
Alle Funktionen klappen ohne Einschränkungen und sind leicht zu finden.

Neugierig wie ein Hundewelpe? – Das will die App wissen

Natürlich greift die App auf die Standorterkennung zurück und du gibst mit den Informationen über dein Tier und deinen Tierarzt Infos von dir an die App weiter. Außerdem greift die App auf dein Fotoalbum zu, wenn du Fotos hochladen möchtest. Allerdings sind diese Punkte ja gewollt, wenn man so eine App benutzt. Die App ist kostenlos bis auf die zwei oben beschriebenen Zusatzfunktionen.

Fazit:

Der Funktionsumfang der App ist absolut spitze, genau wie die Handhabung der Anwendung. Die zusätzlichen Funktionen sind leider etwas teuer und deshalb nicht unbedingt ansprechend, auch wenn die Ideen beider Funktionen total super sind. Für Haustierbesitzer ist die App aber echt ein guter Tipp und wirklich empfehlenswert.